[Bild: Aktuelle News von zebis!]
Kuratorium für das zebis
Einstimmig haben die zebis-Beiratsmitglieder auf der Sitzung vom 17.02.2014 der Einrichtung eines Kuratoriums für das zebis zugestimmt. Dies war eine von vielen Fragen, die im neu konstituierten Beirat im katholischen Militärbischofsamt (KMBA) in Berlin diskutiert wurden. 19 Beiratsmitglieder aus den Bereichen Militärseelsorge, kirchlicher Verbände, Bundeswehr, Wissenschaft und Politik folgten den neuen zebis-Planungen und Projekten und werden diese auch künftig durch ihre Expertise voranbringen. Viel Lob gab es für das zebis und seine Ethik-Fort- und Weiterbildungen. Auch die Neuerungen des Didaktik-Portals stießen auf großes Interesse. Die konstruktive Zusammenarbeit von EKA und zebis sieht Militärdekan Christian Renovanz als positives Signal für die  Zukunft und für die Ökumene. Die geplante Mediathek wird er künftig finanziell unterstützen.

Neues E-Journal "Ethik und Militär"

Das zebis gibt zum 01.06.2014 ein E-Journal „Ethik und Militär“ – Kontroversen der Militärethik und Sicherheitskultur heraus. Namenhafte nationale und internationale Autoren wie Prof. Dr. Stefan Oeter oder Prof. Dr. Ronald Arkin schreiben Essays zu Themen wie „bewaffnete Drohnen“ oder voll automatisierten Waffensystemen. Zu den Herausgebern des E-Journals zählen zebis-Direktorin Dr. Veronika Bock, LWissDir i.K. Lothar Bendel vom KMBA, Dr. Bernhard Koch vom Institut für Theologie und Frieden (ITHF), Dr. Johannes J. Frühbauer von der Universität Augsburg, Prof. Fred van Iersel aus den Niederlanden und Dr. Daniel Messelken aus der Schweiz. Das E-Journal wird deutsch- und englischsprachig auf www.zebis.eu erscheinen und ebenso über die Nationalbibliothek zur Verfügung stehen. Die Redaktionsleitung übernimmt Gertrud Maria Vaske.


Friedensethischer Vertiefungskurs "Krieg und Sicherheit im 21. Jahrhundert"

Was Konflikte und Terror heute fordern - zu diesem Thema veranstaltet das zebis gemeinsam mit dem ITHF in der Zeit vom 30.06 bis 04.07.2014 einen friedensethischen Vertiefungskurs für Militärseelsorger/innen in der Katholischen Akademie in Hamburg. Zahlreiche Militärseelsorger/innen aus ganz Europa nahmen bereits im vergangenen Jahr an dieser fundierten Weiterbildung teil und nutzten intensiv den persönlichen Erfahrungsaustausch. Ein Schwerpunkt der diesjährigen Weiterbildung liegt auf der didaktischen Umsetzung des Themas. Anmeldungen werden unter www.zebis.eu entgegengenommen.


Neuer Mitarbeiter im zebis

Militärseelsorger Heinrich Dierkes arbeitet seit dem 01.01.2014 als wissenschaftlicher Referent für das zebis-Didaktik-Portal. Der 43-Jährige freut sich auf seine neue Tätigkeit und wünscht sich positive Wechselwirkungen für die Militärseelsorge sowie Soldaten und möchte künftig praktische Übungen und theoretische Unterrichtsentwürfe miteinander verbinden. Nach dem Studium der Katholischen Theologie war er als Seelsorger in verschiedenen Gemeinden und Funktionen im Bistum Osnabrück tätig. Mit Beginn seiner zebis-Tätigkeit erhielt Heinrich Dierkes zugleich den Auftrag im Seelsorgebezirk Osterholz-Scharmbeck an der Logistikschule der Bundeswehr in Garlstedt bei Bremen zu arbeiten. Mit Heinrich Dierkes begrüßt das zebis einen geschätzten und erfahrenen Militärseelsorger.


Umzug zurück in die Katholische Akademie

Zum 01.04.2014 ist das zebis wieder erreichbar in der Katholischen Akademie im Herrengraben 4, 20459 Hamburg.

zebis
Herrengraben 4
D-20459 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 - 67 08 59 - 51
Telefax: +49 (0) 40 - 67 08 59 - 30

E-Mail: info@zebis.eu
Internet: www.zebis.eu

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.