[Bild: Aktuelle News von zebis!]
Ethik in Zeiten von Terror und Gewalt - Friedensethischer Vertiefungskurs
Die Ausbrüche von Gewalt in den vergangenen Monaten zeigt, wie sehr der Terror inzwischen auch in Europa angekommen ist. Was sind die Motive solcher Terrorakte und inwiefern sind diese auch gesellschaftlich begründet? In Hamburg findet vom 19. Juni bis zum 24. Juni 2016 in der Katholischen Akademie zu diesem Thema ein friedensethischer Vertiefungskurs für Militärseelsorger, Militärseelsorgerinnen und Interessierte in Kooperation mit dem Institut für Theologie und Frieden (ithf) statt. Was sind die Kraftquellen von Terror und Gewalt? Vorgestellt werden Ursachen von Gewalt sowie politische Antworten auf Basis kirchlicher Friedenslehre. Experten aus dem ithf und zebis leiten Arbeitsgruppen zu Themen wie "Globale Gerechtigkeit", "Islam, Islamismus, Dschihadismus", "Islam, Terror, terroristische Gruppen" oder "die Schutzverantwortung als urkirchliches Anliegen". Es gibt noch freie Plätze. Bis zum 01. Juni 2016 sind noch Anmeldungen möglich. 

Neues E-Journal: Globale Krieger? Soldaten und der Wert der Inneren Führung
Innere Führung - gebraucht, bewährt und immer wieder umstritten. Wie viel Innere Führung braucht ein Soldat wirklich? Ist das Konzept für aktuelle internationale Herausforderungen noch zeitgemäß und ausreichend? Wo bedarf es dringend der Nachsteuerung oder Erweiterung? Auch in der fünften E-Journal-Ausgabe von "Ethik und Militär" sind wieder renommierte internationale Experten und Wissenschaftler als Autoren an Bord mit neuen Studien und Beiträgen zu dieser militärethischen Kontroverse. Im Themenschwerpunkt des Specials "Der Fall Bundeswehr" geht es vor allem um die Frage: Wer dient Deutschland? Mit dabei ein Interview mit Dr. Hans-Peter Bartels (Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages). Lesen Sie die volle Ausgabe kostenlos online ab dem 15.06.2016 unter: www.ethikundmilitaer.de oder auf Englisch unter: www.ethicsandarmedforces.com

Neue spannende Filme in der Mediathek des Didaktik-Portals
Für die Gestaltung des LKU-Unterrichts gibt es neue Filme in der zebis-Mediathek. "Auf das Leben" behandelt mit viel Humor das Thema Freundschaft, Vertrauen und Vergebung ebenso wie Schuld und den Umgang mit Traumata durch den Holocaust. Im Filmdrama "Für das Leben eines Freundes" könnten Freunde das Leben ihres Kumpels retten, wenn Sie bereit wären, eigene Schuld auf sich zu nehmen. "Die Farbe des Ozeans" ist ein vielschichtiger Film zum Thema Flüchtlinge und behandelt die Fragen, welche Art von Hilfe die richtige ist, und was man selber tun würde. Die Dokumentation "Madiba" zeigt das Vermächtnis Nelson Mandelas, und die Dokumentation "The Green Prince“ bebildert die Geschichte eines palästinensischen Mannes, der für den israelischen Geheimdienst tätig war. Im Film "Verfehlung" findet das Thema sexueller Missbrauch in der Kirche eine überzeugende Darstellung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Filmbeschreibungen des zebis-Didaktik-Portals.

Weitere zebis-Termine in 2016:
  • "Meine Werte in der (Flüchtlings)Krise" - erster Termin in Freising: 29.08.2016 bis 31.08.2016 im Kardinal Döpfner Haus, weitere folgen in Hamminkeln, Fulda und Georgsmarienhütte
  • Internationaler Workshop für Berufsoffiziere zum Umgang mit der gewaltbelasteten Vergangenheit von Auschwitz vom 25.10.2016 bis 29.10.2016 im Zentrum für Dialog und Gebet, Oswiecim, Polen 
  • Studientag zu aktuellen Fragen der militärmedizinischen Ethik am 14.11.2016 in der Katholischen Akademie München 
Weitere Informationen entnehmen Sie gerne unserer Internetseite: www.zebis.eu
zebis
Herrengraben 4
D-20459 Hamburg

Telefon: +49 (0) 40 - 67 08 59 - 55
Telefax: +49 (0) 40 - 67 08 59 - 30

E-Mail: info@zebis.eu
Internet: www.zebis.eu

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.